Projektdetails
1439 · Wasserkraft
  • Louang Namtha , Laos
Wasserkraft unterstützt unabhängige Energieversorgung

Das regionale Stromnetz in der Region Luang Namtha im nördlichen Laos wird hauptsächlich mit Energie aus fossilen Brennstoffen versorgt. Zudem herrscht eine erhebliche Lücke zwischen der Nachfrage und dem Angebot an Energie, daher musste diese anteilig aus China importiert werden.

Die Energie die dieses Klimaschutzprojekt durch Wasserkraft generiert, ist nicht nur nachhaltig, sondern auch günstiger als die aus China zugekaufte Energie. Daher leistet das Wasserkraft-Projekt einen Beitrag zu einer stabilen, nachhaltigen und unabhängigen Energieversorgung in der Region.

Das Wasserkraftwerk am Nam Long mit einer Gesamtleistung von fünf Megawatt generiert circa 37 Gigawattstunden pro Jahr. Mit der Einspeisung in das regionale Netz wird weniger fossile Energie nötig, sodass das Projekt jährlich ungefähr 20.860 Tonnen CO2 einspart.

Wie Wasserkraft zum Klimaschutz beiträgt

Wasserkraftwerke nutzen die Energie des Wassers, um Strom zu erzeugen. Die Energie wird nutzbar gemacht, indem Wasser durch eine Turbine geleitet wird. Unter dem Druck des Wassers dreht sich die Turbine und gibt Energie an einen Generator weiter, der Bewegungsenergie in Strom umwandelt. Dieses Prinzip gilt für alle Arten von Wasserkraftwerken: vom kleinen Laufwasserkraftwerk am Fluss bis hin zum Pumpspeicherkraftwerk an Seen. Da Strom in vielen Gebieten zu großen Teilen aus fossilen Brennstoffen erzeugt wird, kann saubere Wasserkraft einen Teil dieser emissionsintensiven Energie ersetzen und damit CO2-Emissionen einsparen. Bei den meisten Wasserkraftprojekten wird der Strom in ein regionales Stromnetz eingespeist, wodurch die Energieversorgung diverser und die Energiesicherheit in Regionen verbessert wird, die oft von Stromknappheit und Stromausfällen betroffen sind. Häufig schaffen die Projekte auch Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung. Wasserkraftprojekte leisten somit einen wichtigen Beitrag zur sauberen Energieversorgung und tragen zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) bei. Die Wasserkraft-Projekte im ClimatePartner-Portfolio sind bei internationalen Standards registriert.

Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs)
Sauberes Wasser und SanitäreinrichtungenIm Rahmen des Projekts wurden acht Wasserpumpen installiert, wodurch mehr als 230 Haushalte und 1.000 Personen Zugang zu sauberem Wasser erhalten.
Bezahlbare und Saubere EnergieMit circa 37.000 MWh generierter Energie pro Jahr trägt das Projekt zur nachhaltigen Energieversorgung in der Region bei.
Maßnahmen zum KlimaschutzDas Projekt spart jährlich etwa 20.860 Tonnen CO2-Emissionen ein.
ProjektstandardGold Standard VER (GS VER)TechnologieWasserkraftRegionLouang Namtha , LaosGeschätzte jährliche Emissionsreduktionen20,864 t CO2Verifiziert vonLGAI Technological Center, S.A.Validiert vonShenzhen CTI International Certification Co., Ltd (CTI)